Produktionsschritte

Die Schritte, die von unserem Team durchgeführt oder von uns organisiert werden, lassen sich exemplarisch am Beispiel einer Katalogproduktion wie folgt umreißen. Die Erstellung und der Druck von beispielsweise Visitenkarten und Briefbögen ist dabei natürlich weniger komplex:

(1) Erfassung:

Die zu verarbeitenden Texte werden uns in unterschiedlichster Form übergeben und müssen in der Regel erfaßt und entsprechend den späteren Anforderungen aufbereitet werden. Gleiches gilt für das Bildmaterial. Der Erfassungsaufwand läßt sich durch Übergabe der Texte in Dateiform zwar verringern, aber es gilt: Absprachen mit uns sollten hier möglichst vorab erfolgen, um unnötige Konvertierungskosten etc. zu vermeiden.
Bei Programmen wie z.B. Microsoft Word ist die Texterfassung und -formattierung mittels Formatvorlagen für Absätze und Zeichen ratsam, zumal die so aufbereiteten Text-Daten sich optimiert in die modernen und flexbilen Layout-Programme unseres Hauses übernehmen lassen. Bei wiederkehrenden Produktionen können auch XML-strukturierte Daten zur Anwendung kommen, was u.U. eine erweiterte Handhabung erlaubt.
Nach Erfassung von Texten und Bildern erfolgt eine grobe Erstkorrektur der Texte und Erstbearbeitung der Bilder.

(2) Gestaltung, Layout:

Das Produkt erfährt ein generelles Grundlayout (d.h. Satzspiegel, Textspalten, Ränder, Schriftarten, Überschriftenarten, Textstruktur etc. werden festgelegt). Anschließend werden die einzelnen Teile des Werkes entsprechend diesem Grundlayout gestaltet. Cliparts, Grafiken, Farben usw. werden als Layoutergänzung genutzt, die Bilder erfahren eine genauere Bearbeitung (z.B. Freistellung, Retusche etc.), die Gestaltung des Produktes wird nun spezifisch durchgeführt. Bei farbigen Produktionen erfährt dieser Prozeß dabei noch einige Abweichungen. Beim Anzeigensatz usw. kommen zudem weitere Teilschritte hinzu. In der Korrekturphase werden von Papiervorlagen über LowRes-PDF-Dateien bis hin zur "EMail-based Korrekturen" unterschiedlichste Techniken je nach Wunsch, Möglichkeiten und nach Absprache angewendet.

(3) Druckvorlagenerstellung:

Nach erfolgter Endkorrektur und der Druckfreigabe werden die nötigen spezifischen Druckvorlagen (PS-Druckdateien, HighEnd-PDF-Dateien, Filme, Lithos, Plates, Siebe…) erstellt.

(4) Druck, Weiterverarbeitung:

Anschließend wird das Produkt im Druck produziert (Offset-, Schnell-, Siebdruck, Computer-to-plate, Digitaldruck…) und weiterverarbeitet (gefalzt, gebunden, geschnitten, gelackt, cellophaniert…).

(5) Versendung:

Unser Team kann das fertige Produkt durch professionelle Versender kuvertieren und auch versenden lassen.

(6) Digitale Verbreitung, Digital Publishing:

Eine digitale Verbreitung durch die Erstellung von z.B. Acrobat-PDF-Dateien, von Internetseiten, die Produktion von CDs und dergleichen mehr ist durch die gesamte Produktion hindurch leicht möglich.

Alle sechs Schritte lassen sich in unserem Hause abwickeln bzw. über unser Haus organisieren ("Alles aus einer Hand"). Es ist jedoch auch möglich, z.B. nur die Schritte 1 bis 2 oder 1 bis 3 oder 1 bis 3 und 6 durch uns ausführen zu lassen. Ebenso kann für nahezu jede einzelne Ebene eine gesonderte Angebotserstellung, Auftragsvergabe und Auftragsbestätigung erfolgen. Dieses ist nicht unbedingt vonnöten, kann sich jedoch insbesondere bei komplexen Produktionen als hilfreich erweisen.

© WFT Verlag & DTP … [ Druckversion ]